StartUnternehmenMassivHolzMauerAktuellesLeistungenGallerieKontaktImpressum

 
 

Viele gute Gründe sprechen für die Massivholzmauer

MassivÖkologischGesund & behaglichSchnellÖkonomischFreies Bauen

 

4. Schnell

- computergenau gefertigte Elemente
- kurze Montagezeit
- sofort trockenes, behagliches Wohnen


4.1 computergenau gefertigte Elemente: Nach den von Bauunternehmen oder Planer in der MHM-Produktion eingegebenen Vorplanung werden die Massiv-Holz-Mauer Wandelemente CNC- gesteuert exakt gefertigt. Die Toleranzen betragen hier nicht mehr als +/- 1 mm. Schrägen, Tür- und Fensterausschnitte, Installationskanäle etc. werden exakt ausgeschnitten bzw. ausgefräst. Die Wandelemente müssen auf der Baustelle nur noch nach ihrer Nummerierung zusammengefügt und verschraubt werden. Durch das vergleichsweise
weiche Verbindungsmaterial Aluminium lässt sich die Wand auch auf der Baustelle noch leicht mit handelsüblichem Werkzeug bearbeiten. So können evtl. aufgetretene Änderungen z. B. bei Steckdosen leicht nachgearbeitet und nach den Wünschen der Bauherren gestaltet
werden.

4.2 kurze Montagezeiten: Durch den hohen Vorfertigungsgrad und die leichte Montage lässt sich ein Haus aus Massiv-Holz-Mauer Elementen in sehr kurzer Zeit errichten. Für ein normales Einfamilienhaus mit etwa 120 -150 qm Wohnfläche beträgt die Montagezeit nicht mehr als 2 – 3 Tage inkl. Dachstuhl. So ist der Rohbau schnell vom eigenen Dach geschützt und alle folgenden Arbeiten können zeitnah durchgeführt werden. Dies schafft zusätzlich Planungs- und Kostensicherheit.

4.3 sofort trockenes, behagliches Wohnen: Durch die Verwendung von getrocknetem Holz und den völligen Verzicht von Kleber oder Mörtel ist in einem Massiv-Holz-Mauer Haus sofort eine trockene, behagliche Wohnatmosphäre gegeben. Im Vergleich dazu benötigt eine Ziegelwand durch den hohen Wasseranteil im Mörtel rund 373 Tage um auszutrocknen, eine Betonwand sogar 1599 Tage (Quelle: Wienerberger-Ziegel). Durch diffusionsoffene Bauweise und den trockenen Baustoff Holz wird so auch die
Gefahr der Schimmelbildung und damit die Schädigung der Bausubstanz und die Gesundheitsgefährdung der Bewohner vermieden.